Hintergrundfoto: Falk Wenzel

DAS LÄUFT GERADE:

 

14.09.2021

Endlich hat die Spielzeit begonnen!

Rückschau, Gegenwart und in Vorbereitung: Spielzeitbeginn Saison 21/22 im Puppentheater Halle: 30. August 2021 mit der offiziellen Begrüßung im Dock 1 durch Christoph Werner. Neu und anders: Das neue Ensemblemitglied Luise Friderike Hennig, der technische Leiter Jürgen Fattinger, Bühnenmeister, die Maskenbilderin & Requisiteurin Noura Leder und Proben und Vorstellungen?? DRACULA wird weiter probiert im Dock 1 … im Haus klingt es international: englisch, französisch und deutsch wird auf den Fluren gesprochen, Puppen entstehen weiter für die Produktion in den Puppenbauerwerkstätten, im Foyer. Yngvild Aspeli probiert mit offenen Türen … und regelmäßiger Stoßlüftung, was manchmal einen Blick in die Proben ermöglicht. Und die erste Premiere fand auch schon statt: DER KLEINE PRINZ, Regie Moritz Sostmann, am 10.09. 2021 im Puschkinhaus. Eine berührende Begegnung zwischen Publikum und den Künstlern und Künstlerinnen nach so langer Zeit in einem Theaterraum wieder mit einer großartigen zeitgenössischen Inszenierung. Und längerfristig sind die Vorbereitungen für die GOLDBERG-Variationen zu Gange. Es gibt bereits regelmäßige Treffen zwischen Ragna Schirmer, Christoph Werner, Angela Baumgart und Bernhild Bense.
Man darf gespannt sein ...

Herzliche Grüße von Sylvia Werner

 

Und was bereits lief, verrät unser Archiv „DAS LÄUFT GERADE“

 

Die Puppen­depesche meldet:

 

MITGLIEDER-INFO

11.09.2021 — Puppendepesche 2021.12

Liebe Mitglieder unseres Fördervereins,
liebe Freundinnen und Freunde des Puppentheaters Halle,

wie bereits in der Puppen­de­pesche Nr. 18 ange­kün­digt, haben inzwi­schen alle Mit­glie­der die offi­zielle Ein­ladung für die Mit­glie­der­versam­mlung am 06.10.21, in der Zeit von 17:30 bis 18:30 Uhr, die wir unter Corona­bedin­gungen durch­führen müssen, erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und erbitten Ihre formlose Anmeldung unter
 mail@freunde-puppentheater-halle.de

Die Versammlung wird mit einer BLAUEN STUNDE zu Dracula abgerundet; hier noch einmal der Ablaufplan:

17.30–18.30 Uhr
Mitgliederversammlung Förder­verein mit Vorstands­neu­wahl | Dock 2 (Kulturinsel)

18.30–19.00 Uhr
Pause | Puppentheater-Foyer

19.00–20.00 Uhr
BLAUE STUNDE zu Dracula – Stück­ein­führung und Kost­probe | Dock 1 (Kulturinsel)

Für eine weitere Veranstaltung freuen wir uns auf Ihre Teilnahme:

Vom 24.09. bis zum 26.09.21 wird das dies­jährige Kultur­spek­takel auf dem Univer­sitäts­platz stattfinden. Das Programm wird später noch bekannt­gegeben.

Das Puppentheater wird selbst­ver­ständ­lich mit einem Stand vertreten sein. Der Förder­verein möchte sich am Sonntag, den 26.09. von 13.00–17.00 Uhr präsentieren.

Möchten Sie mit dabei sein und einen Teil der Stand­betreuung über­nehmen? Dann erbitten wir auch hier Ihre formlose Anmel­dung unter
 mail@freunde-puppentheater-halle.de, da der Einsatz der Inte­res­senten zeitlich koor­di­niert werden müsste.

Freuen Sie sich auf unsere Mitgliederversammlung am 06.10.21!

Wir haben tatsächlich eine Überraschung für Sie.

Herzliche Grüße im Namen des Vorstandes von
Peter Junkermann

 

MITGLIEDER-INFO

27.07.2021 — Puppendepesche 2021.11

Liebe Mitglieder unseres Fördervereins,
liebe Freundinnen und Freunde des Puppentheaters Halle,

nun ist sie da, die Spielzeit­pause, und alle können ein wenig durch­atmen. Dies soll aller­dings nicht heißen, dass wir nicht an dem einen oder anderen Thema arbeiten. Bei­spiels­weise bereiten wir derzeit die not­wen­dige Mit­glieder­ver­sammlung vor, auf die wir Sie schon jetzt mit dieser Depesche hin­weisen wollen: Sie wird am 06.10.21 von 17.30–18.30 Uhr statt­finden. Eine geson­derte Einla­dung geht allen Mit­gliedern recht­zeitig schriftlich zu.

Bitte notieren Sie sich diesen Termin; wir werden die Versammlung mit einer BLAUEN STUNDE zu Dracula abrunden können:

17.30–18.30 Uhr: Mitgliederversammlung Förder­verein mit Neuwahl | Dock 2

18.30–19.00 Uhr: Pause | Puppent­heater-Foyer

19.00–20.00 Uhr: BLAUE STUNDE zu Dracula – Stück­ein­füh­rung und Kost­probe | Dock 1

Es ist uns eine besondere Freude, die oft als scheu beschrie­bene norwe­gische Regisseurin Yngvild Aspeli samt Inszenie­rungs­team für unsere BLAUE STUNDE gewonnen zu haben, die uns einen Einblick in ihre inter­national erfolg­reiche Arbeit gewähren wird.

Nach dem Ausscheiden von Uta van den Broek und weiteren Vor­stands­mit­glie­dern ist es not­wendig, Neu­wahlen durch­zuführen.

Derzeit leite ich, Peter Junkermann, als stell­vertre­tender Vorsit­zender und derzeit amtie­render Vorsit­zender (so die offizielle Bezeich­nung) die Geschicke des Vereins. In dieser Funktion habe ich mich um den kom­pletten Neu­auf­bau der Web­seiten und der Etablie­rung der Puppen­depeschen gekümmert.

Sehr gern werde ich mich zur Wahl zum Vorsit­zenden stellen und den Verein zukünftig weiter leiten, sollte meine Bewer­bung auf dieses Amt auf Ihr Wohl­wollen treffen und die Wahl ent­sprech­end positiv ausfallen. Weitere Mit­glieder werden sich für den Vor­stand eben­falls zur Wahl stellen; Genau­eres dazu beizeiten.

Ein zentraler Punkt bei der Mit­glie­der­ver­sammlung wird der Vor­schlag des Vor­stands zu einer Satzungs­ände­rung sein, denn wir möchten den Verein umbe­nennen. Der jetzige Name scheint uns ein wenig zu sperrig zu sein, und nach einigem Überlegen und Kopf­zer­brechen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Puppen­loge e.V. das Richtige für den Verein wäre. Loge einer­seits in dem Sinne, dass man dicht dran ist an der „Puppe“ und anderer­seits soll Loge auch eine gewisse Beson­derheit des Vereins aus­drücken. Wir werden bei der Mit­glieder­versammlung unsere Gedanken dazu erläutern.

Freuen Sie sich auf den 06.10.21. Vielleicht halten wir noch Über­raschungen bereit?
Wer weiß …

Herzliche Grüße von
Peter Junkermann

 

Hier geht's zum Depeschen-Archiv mit vorherigen Meldungen.